Haus N | Mehrfamilienhaus in Stuttgarter Halbhöhenlage

Mehrfamilienhaus in Stuttgarter Halbhöhenlage (Umbau und energetische Sanierung 2016).

Ein sanierungsbedürftiges Mehrfamilienhaus aus den 30er Jahren wurde nahezu vollständig entkernt, komplett saniert und über einen neuen Außenaufzug barrierefrei erschlossen.
Durch die energetische Sanierung und die Herstellung der Barrierefreiheit konnte das Projekt umfangreich bezuschusst werden.

Der durch zahlreiche Zwischenwände zugebaute „Trockenboden“ wurde komplett geöffnet, um die ehemaligen Kammern zu einem luftigen Dachgeschossloft umgestalten zu können.

Das vierteilige Falt-Schiebe-Element lässt sich komplett zur Seite schieben und gibt einen ungestörten Ausblick über die Dächer von Stuttgart-West frei.

Die Empore ist über großzügige Lufträume und einer geschwungenen Stahltreppe mit dem darunter liegenden Wohnbereich verbunden.

Blick von der Empore im 2. Dachgeschoss in den darunter liegenden Luftraum zum offenen Wohn- und Essbereich.

Aus dem ehemals engen und dunklen Dachraum ist eine helle und offene Empore geworden. Drei lange Dachfenster, eines davon durch Aufklappen zum Dachaustritt erweiterbar, geben einen traumhaften Blick über den Stuttgarter Talkessel frei.

Kaum vorstellbar, wie die Räume vor der Sanierung ausgesehen haben…